Für eine individuelle Beratung rufen Sie uns an: +49 (0) 8036 9084127
Herzlich Willkommen!
 

Rote Zora

Nachdem wir unsere schwarze Z06 mit 94 000 (problemlosen) km verkauft hatten, musste schnell eine neue Z06 her. Im Juni 2008 war der Markt relativ leer gefegt, es gab nur wenig gute Angebote.

IMG_1131Ein Fahrzeug stand bei einem freien Händler bei Karlsruhe, es war eine 2008er Z06 aus Großbritanien. Wunschfarbe war eigentlich weiß oder wieder schwarz, es wurde dann eine in Serienzustand relativ langweilige rote Z06. Nach den ersten Metern war klar, wir haben (sehr zur Freude) ein sehr schnelles Exemplar erwischt. Sofort haben wir mit dem Umbau begonnen, doch zunächst musste ein undichter Simmering am Diff. gewechselt werden. Dies sollte übrigens für die nächsten zwei Jahre der einzige Deffekt bleiben.

Mit den gemachten Erfahrungen, haben wir sofort angefangen das Fahrzeug zu optimeren.

Die Sitze haben wir gegen eigene GT3 Schalen getauscht, hierfür haben wir auch direkt die Konsolen entwickelt.Die vormaligen Konsolen passten zwar perfekt, 023waren aber nicht sonderlich schön gearbeitet und leider so teuer, das es unmöglich war, den möglichen Verkaufspreis zu erzielen. So entstanden dann die eigen entwickelten TIKT Sitzkonsolen.

Sitze und Lenkrad waren getauscht, nun war das FW dran. Damals gab es noch keine direkte Chance auf eine Bilstein FW. Also haben wir uns an die Firma Moton gewandt, damit bestückt fuhren ja die Renn Corvetten auch herum und das konnte ja nicht schlecht sein. Man hat uns dann 2-Wege-Dämpfer bereit gestellt inkl. Schrabfedern. Das Moton FW funktionierte dann im zweiten Anlauf so gut, das in Verbindung mit Semi Slicks und unserer TIKT GT-R Bremse, auf einmal ein richtig schnelles Fahrzeug aus der roten Z06 wurde.

Im Weiteren haben wir eine andere Nockenwelle, Fächerkrümmer inkl. Sport KAt´s und Corsa Abgasanlage verbaut, den Motor auf der Rolle abstimmen lassen, dazu die Front-und Heckspoiler inkl Seitenschweller von der ZR1 montiert.

corvette-z06-hockenheim-620x413Da es damals kaum Felgen ür die Z06 gab und wir noch keine selbst gefertigt hatten, werden ATS GT Felgen montiert. Zu den aufgeführten Teilen kamen dann im laufe der Zeit, TIKT Unibal Gelenk Lager und TIKT Hitzebleche hinzu.

Die rote Zora hatte damals ca. 580-590 PS bei knappen 700NM.

Sie war nach wie vor ein Straßen optimertes Sportgerät, mit dem wir ohne Probleme auch in den Urlaub hätten fahren können, zwei Jahre war sie eine treue Begleiterin unseres Fuhrparks. Auf allen Trackdays gehörte die rote Zora gehörte zu den schnellsten Fahrzeugen ihrer Klasse.

Aktuell hat sie einen neuen stärkeren Motor, mit nochmals schärferer Nockenwelle, Brodix Köpfen und weiteren Goodies. Sie bewegt sich nun mit 641PS bei 718NM.

Warum wir sie "Rote Zora" getauft haben, ist heute nicht mehr so ganz klar, vermutlich weil es einfach passte :-)

Hinterlasse eine Antwort
Nach oben